Direkt zum Inhalt

Dosenwerfen mit Studiengängen

Gegen Hochschulkürzungen: Dosenwerfen mit Studiengängen in Karlsruhe am KIT

"Rette deinen Studiengang!" am 20. Mai, Mittagspause, vor dem AKK

Kürzungen an Hochschulen: Auch das KIT könnte bald brennen

In den neuen Bundesländern brennt es schon länger: Die Finanzknappheit an deutschen Hochschulen führt zu dramatischen Zuständen. Studiengänge werden gestrichen und die Streichungen betreffen nicht nur die Geisteswissenschaften. Studierende können plötzlich nicht mehr an ihrem bisherigen Standort zu Ende studieren. Von schwer baufälligen Universitätsgebäuden und einsturzgefährdeten Hörsälen ganz zu schweigen.

  • AStA-Vorsitzende am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Alexa Schnur: "Statt Kürzungen brauchen die Universitäten in Baden-Württemberg eher einen Inflationsausgleich. Sparmaßnahmen im Bildungsbereich führen zu Kollateralschäden in Wirtschaft und Gesellschaft."

 

Der AStA veranstaltet am morgigen Dienstag, 20. Mai, über die Mittagspause ein Dosenwerfen mit Studiengängen unter dem Motto "Rette deinen Studiengang!" vor dem AKK. Wer es mit Tennisball-Würfen schafft, dass sein Studiengang bestehen bleibt, erhält eine kleine Belohnung.

Im Hinblick auf Solidarpakt III gehen neben den Studierenden auch die Universitäten sowie die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) in Baden-Württemberg auf die Barrikaden. Zu diesem Anlass veranstaltet das KIT am 21. Mai eine Podiumsdiskussion auf dem Ehrenhof, zu welcher auch die Presse herzlich eingeladen ist. Informationen dazu gibt es unter http://www.kit.edu/kit/15078.php.

Die desolate Lage im gesamten Bundesgebiet führte übrigens bereits zu dem Zusammenschluss eines Bündnisses mit dem Motto 'Bildungsstreik 2014' bei einem Treffen in Halle (Saale) Anfang April, das vom Freien Zusammenschluss von StudentInnenschaften (fzs) organisiert wurde. Unter dem Schlagwort 'Bildungsstreik 2014' finden sich online Veranstaltungen verschiedener ASten bundesweit.

Weitere Informationen zum Thema finden sich online unter http://www.lrk-bw.de/aktuell. Für Fragen stehen unsere Vorsitzenden Vera Schumacher und Alexa Schnur unter 0721 60848468 jederzeit gerne zur Verfügung.

 
20.05.2014 - 10:34